BRH-Rettungshundestaffel Holstein e.V.
Alarmierung ĂŒber 112 oder 0700 74465783

Ausbildung

Unsere Rettungshundearbeit findet in den verschiedensten GelĂ€nden statt. Das Training fĂŒr FlĂ€chen- und TrĂŒmmersuche sowie Mantrailing wird bei uns ganzjĂ€hrig und bei jedem Wetter regelmĂ€ĂŸig donnerstags und samstags durchgefĂŒhrt.

ZunÀchst stellen sich folgende zwei Fragen:

  • 1) Welcher Hund eignet sich fĂŒr die Rettungshundearbeit?
    Eigentlich eignet sich jeder Hund fĂŒr die Ausbildung; unabhĂ€ngig davon, ob es ein Mischling oder Rassehund ist. Lauffreudigkeit, gesundes Sozialverhalten und ein gutes VerhĂ€ltnis zum Menschen sind zentrale Voraussetzungen fĂŒr die Ausbildung zum Rettungshund, die bereits im Welpenalter beginnen kann.

    Die Neugier der Welpen ist fĂŒr die ersten Schritte von Vorteil. Oberster Grundsatz ist aber das Vertrauen zwischen HundefĂŒhrer und Hund, denn es bildet die Grundlage unserer Rettungshundearbeit.
  • 2) Was benötigen die HundefĂŒhrer?
    Weil HundefĂŒhrer besonderen Belastungen und Bedingungen ausgesetzt sind, mĂŒssen sie TeamfĂ€higkeit, Disziplin, Geduld, Belastbarkeit und Zeit fĂŒr die regelmĂ€ĂŸige Teilnahme an Übungsstunden und LehrgĂ€ngen mitbringen. Die HundefĂŒhrer tragen sĂ€mtliche Kosten fĂŒr Einsatzfahrten und AusrĂŒstung selbst, sodass auch einige finanzielle Aufwendungen anfallen.

DarĂŒber hinaus sind folgende LehrgĂ€nge zu absolvieren:

  • Erste Hilfe am Menschen
  • Erste Hilfe am Hund
  • Kynologie
  • Einsatztaktik / Gefahren im Einsatz
  • WindverhĂ€ltnisse
  • TrĂŒmmerkunde
  • TrĂŒmmer- und FlĂ€chensuchtaktik
  • Beurteilung von GelĂ€ndeverhĂ€ltnissen
  • Karten- und Kompasskunde
  • Umgang mit GPS und FunkgerĂ€ten
HundefĂŒhrer mĂŒssen anhand der Ă€ußeren UmstĂ€nde (u. a. Tageszeit, WitterungsverhĂ€ltnisse, Windrichtung, Windgeschwindigkeit und Beschaffenheit des Suchgebietes) selbstĂ€ndig die optimale Suchtaktik festlegen können.
Design, Umsetzung & Hosting by Eventomaxx. Die Internet- & Webagentur in LĂŒbeck.

Alarmierung ĂŒber 112 oder 0700 74465783